Ihre Browserversion wird nicht unterstützt. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser. Schließen
Vorgestellt

Probenentnahme und Vorbereitung mit hohem Durchsatz

Lösungen für die schnelle Verarbeitung Ihrer analytischen Proben.

Probenentnahme und Vorbereitung mit hohem Durchsatz

Hohe Gewinnung und hervorragende Flussraten

Pall Laboratory bietet verschiedene Lösungen für die schnelle Verarbeitung Ihrer analytischen Proben, wie AcroPrep Advance Filterplatten und verschiedene Größen an Zentrifugenkonzentratoren.

 

Die AcroPrep Advance Filterplatten wurden in Übereinstimmung mit den Normen der „Society of Biomolecular Screening“ (ANSI/SBS x–2004) für Multi-Well-Platten entwickelt. Die Platte ist robust, was den Einsatz in automatisierten Systemen erleichtert. Dank der robusten Bauweise der Platte wird verhindert, dass sie sich in robotischen Verarbeitungsgeräten verbiegt und zu Blockierungen führt.

 

Die in der AcroPrep Advance Filterplatte eingesetzte Dichtungstechnologie dichtet jedes Well einzeln ab, um Einstreuungen oder Kreuzkontaminationen der Proben zu verhindern. Der fortschrittliche Flussregler auf der Unterseite der Platte minimiert ebenso die Kreuzkontamination des Filtrats während der Verarbeitung.

 

AcroPrep Advance Filterplatten bieten eine höhere Konsistenz und Reproduzierbarkeit:

 

  • Das Well-Design steigert die Konsistenz von Well zu Well für die Probenverarbeitung und Rückgewinnung.
  • Die Auslaufspitzen minimieren die Bildung von hängenden Tropfen, was dazu führt, dass das Risiko einer Kreuzkontamination nach der Filtration reduziert wird.
  • Optimierte Membrankonfigurationen für Tests wie Multiplexing (das gleichzeitige Nachweisen mehrerer Zielmoleküle) und Neonatenscreening.
  • Einzeln abgedichtete Membranen und ein biologisch inertes Gehäuse minimieren das Risiko der Kreuzkontamination oder des Verlustes von Proben.
  • Durch die Einhaltung der SBS-/ANSI-Richtlinien wird die Kompatibilität mit Standard-Verarbeitungsanlagen gewährleistet.
  • Die glatte obere Fläche und das texturierte Fenster ermöglichen die Markierung und eine einfache Ausrichtung durch die A1-Eckenausklinkung.

 

Zentrifugenkonzentratoren sind perfekt für Labore mit mittlerem Probendurchsatz und sehr einfach zu verwenden. Die zu verarbeitende Probe wird in den oberen Behälter des Geräts pipettiert. Das Gerät wird in der entsprechenden Zentrifuge platziert und in Rotation versetzt. Filtrat kann durch das Abnehmen des unteren Behälters des Geräts und Entfernen der Flüssigkeit mit einer Pipette oder Pipettenspitze rückgewonnen werden. Retentat kann aus dem Zentrifugenkonzentrator einfach durch eine Pipettierung des oberen Behälters rückgewonnen werden. 

 

  • Probenvorbereitung – Partikelentfernung vor der Probenanalyse (HPLC, IC oder GC)
  • Entfernung von Präzipitaten (Metalle, Polymere oder Kristalle)
  • Entfernung von Zellen aus Medien vor der Analyse
  • Anwendungen, die eine maximale Filtratausbeute aus einem begrenzten Probenvolumen erfordern

 

 

Leerstelle
Für analytische QC-Prüfungen in einer Vielzahl von Probengrößen in allen Anwendungen.