Ihre Browserversion wird nicht unterstützt. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser. Schließen

Literatursuchdienst zum Thema Wasser im Gesundheitswesen

Pall Medical stellt Ihnen eine Auswahl der aktuellsten in einem Peer Review überprüften, unabhängigen Artikel zur Verfügung, um Mitarbeiter, die für die Wassersicherheit oder die -bewirtschaftung zuständig sind, zu unterstützen.
Pall Medical stellt Ihnen eine Auswahl der aktuellsten in einem Peer Review überprüften, unabhängigen Artikel zur Verfügung, um Mitarbeiter, die für die Wassersicherheit oder die -bewirtschaftung zuständig sind, zu unterstützen.
Mehr lesen
  • Waterborne Pseudomonas aeruginosa transmission in a hematology unit? Garvey, M. et al., American Journal of Infection Control. 2017

    Die molekulare Typisierung verglich Isolate des Bakteriums Pseudomonas aeruginosa aus Wasserproben und die Hämatologie von Butkulturen von Patienten; dabei wurden 3 Patienten mit nicht unterscheidbaren Stämmen festgestellt. Die Übertragung ist wahrscheinlich auf die Reinigung einer Instrumentenschale für Infusionen mit Wasser aus einer Entnahmestelle zurückzuführen, die mit Kolonien von P. aeruginosa besiedelt ist. Eine gesamtheitliche Analyse der Wasserbewirtschaftung einschließlich der bautechnischen Maßnahmen ist notwendig, um die Übertragung von kontaminiertenWassers auf die Patienten zu verhindern.

  • Surveillance for Waterborne Disease Outbreaks Associated with Drinking Water–United States 2013–2014. Benedict, K. M.. et al., Morbidity Mortality Weekly Report. 66 (44): 1216–21. 2017

    In den Jahren 2013–2014 wurden der US-amerikanischen Behörde zur Bekämpfung und Prävention von Krankheiten (CDC) 42 trinkwasserassoziierte Ausbrüche berichtet, die mit 1,006 Krankheitsfällen und 124 Krankenhauseinweisungen in Verbindung standen. Legionella spp. wurde mit 57 % (24) der Ausbrüche und 100 % der Todesfälle (13) assoziiert.

  • Control of Endemic Multi-Drug Resistant Gram-Negative Bacteria after Removal of Sinks and Implementing a New Water-Safe Policy in an Intensive Care Unit Shaw, E. et al., Journal of Hospital Infection. 2017

    Handwaschbecken sind als Reservoirs bekannt, die eine Kolonisierung/Infektion der Patienten mit multiresistenten gramnegativen Bakterien (MDR-GNB) fördern. In dieser Studie wurde über einen Zeitraum von 6 Jahren die Auswirkung der Entfernung von Patientenwaschbecken auf die jährlichen Raten von auf der Intensivstation erworbenen MDR-GNB beurteilt. Die Inzidenzrate der Infektionen mit MDR-GNB betrug im Zeitraum vor bzw. nach der Beckenentfernung 9,15 bzw. 2,20 pro 1,000 Patiententage. Die Daten stützen die hohe Beteiligung der Verwendung von Waschbecken an den Kolonisierungs- und Infektionsraten bei Patienten.

  • Legionella Contamination in Warm Water Systems: A Species-Level Survey Dilger, T. et al., International Journal of Hygiene and Environmental Health. 2017

    Viele Länder überwachen Wassersysteme auf das Vorhandensein von Legionellen. Es gibt jedoch nur begrenzt Informationen über die individuellen Legionellen-Arten, da sich die meisten Untersuchungen auf Legionella pneumophila konzentrieren. In diesem Bericht wurden 76,220 Proben von 13,397 Warmwassersystemen in Süddeutschland untersucht und es wurden 47,924 Legionellen-Isolate identifiziert. Ungefähr 21 % der Proben waren positiv auf eine Belastung mit Legionellen-Arten, von denen 14 Arten identifiziert wurden. Legionella pneumophila stellt 84 % der Kontaminationen dar, obwohl der Anteil dieser Art abhängig von der geographischen Region variierte (57–91 %). Legionella londiniensis machte ungefähr 39 % der identifizierten Kolonien aus. Der Temperatureinfluss auf die Arten war unterschiedlich. Dennoch wurde ein Temperaturbereich zwischen 50 und 59 °C als für die Mehrheit der identifizierten Legionellen-Arten als optimal festgestellt.

  • Influence of the copper-induced viable but non-culturable (VBNC) state on the toxicity of Pseudomonas aeruginosa towards human bronchial epithelial cells in-vitro. Dropp, E. et al., International Journal of Hygiene & Environmental Health. 220 (8): 1363–9. 2017

    Der VBNC-Status von Pseudomonas aeruginosa wurde mit Kupferionenkonzentrationen in Verbindung gebracht, die für die Konzentrationen in Trinkwassersystemen relevant sind. In dieser Studie stellte man fest, dass wiederbelebte P. aeruginosa lebensfähig waren und die Zyto-/Genotoxizität zurückgewannen und sich somit auf die Gesundheit auswirken können.

  • A 17–Year Nationwide Study of Burkholderia cepacia Complex (BCC) Bloodstream Infections Among Patients in the /united States Veterans Health Administration El Chakhtoura, N.G. et al., Clinical Infectious disease. 65 (8): 1253–9. 2017

    Von multiresistenten gramnegativen Burkholderia cepacia (BCC) wird selten bei Patienten mit nicht zystischer Fibrose berichtet. In dieser Studie wurden 248 Patienten im fortgeschrittenen Alter identifiziert, die an einer BCC-Infektion des Blutkreislaufs litten, chronisch und schwer erkrankt waren. Häufige Quellen waren zentrale Venenkatheter (41 %) und Pneumonie (20 %), wobei es sich in den meisten Fällen (90 %) um im Krankenhaus oder Gesundheitssystem erworbene Infektionen mit einer hohen Mortalitätsrate handelte.