Ihre Browserversion wird nicht unterstützt. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser. Schließen

Technischer Leitfaden zum Thema Lebensmittelfonformität

Auf dieser Seite haben wir Antworten auf die häufigsten Fragen zum Thema "Lebensmittelkonformität" für Sie zusammengestellt.

Häufig gestellte Fragen zur technischen Konformität von Produkten im Kontakt mit Lebensmitteln und Getränken

 

Hier finden Sie Antworten auf einige häufig gestellte Fragen zu den folgenden Themen:

 

 

 

 

Welche Verordnungen gelten für Filter bei Anwendungen, in denen Lebensmittelkontakt besteht?

 

Unter dem folgenden Link finden Sie eine gute Zusammenfassung aller in Europa geltenden Verordnungen für den Lebensmittelkontakt sowie Links zu den Rahmenverordnungen.

 

 

 

Existieren weltweit geltende Normen für Produkte mit Lebensmittelkontakt?

 

Es gibt keine einzelne, allumfassende und weltweit geltende Norm für Produkte mit Lebensmittelkontakt. Die wichtigen Normen sind die der EU, der FDA und der nationalen Gesundheitsorganisation Japans. Richtlinien und Normen dieser Behörden werden vom Lebensmittel- und Getränkemarkt am häufigsten gefordert. Darüber hinaus müssen u. U. auch lokale Bestimmungen eingehalten werden oder es sind religiöse Zertifikate erforderlich.

 

 

 

Wie definiert Pall eine Anwendung mit Lebensmittelkontakt?

 

Wir definieren eine Anwendung mit Lebensmittelkontakt als eine Anwendung, in denen Produkte verwendet werden, die mit Lebensmittelzusatzstoffen oder dem Lebensmittel-Endprodukt direkt in Berührung kommt. Die neben dieser grundlegenden Definition existierende allgemeine Definition kann etwas subjektiv sein.

So wird beispielsweise kommunales Trinkwasser für die Getränkeproduktion verwendet, aber wo fängt der Lebensmittelkontakt an? In vielen Fällen ist die Beurteilung dessen dem Hersteller überlassen oder durch lokale Verordnungen geregelt. Einige Hersteller vertreten die Ansicht, dass alle Prozessanwendungen innerhalb des Herstellwerks Anwendungen mit Lebensmittelkontakt sind. Andere Hersteller wiederum betrachten möglicherweise nur den letzten Filtrationsschritt vor oder bei der Herstellung des Lebensmittels als Anwendung mit „Lebensmittelkontakt“.

 

Unser Ziel besteht darin, Ihre Bedürfnisse zu verstehen und Lösungen anzubieten, die den lokalen behördlichen Anforderungen und wirtschaftlichen Bedingungen gerecht werden. Wir empfehlen grundsätzlich, dass die Filter, die mit Flüssigkeit in Berührung kommen, für den Lebensmittelkontakt geeignet sein sollten. Aufgrund des unterschiedlichen Verhaltens von Filtern bei der Filtration von Gas/Luft empfehlen wir, dass der Vorfilter und der endständige Membranfilter in Gas-/Luftsystemen für den Lebensmittelkontakt geeignet (FCC-konform) sein sollen.

 

Wenn es sich um eine Anwendung für Betriebsstoffe oder -medien ohne direkten oder indirekten Kontakt mit Lebensmitteln handelt, kann ein Standardprodukt empfohlen werden.

 

 

 

Müssen alle Filter in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie lebensmittelgeeignet (FCC-konform) sein?

 

In der Lebensmittel- und Getränkeindustrie gibt es zahlreiche Anwendungen, bei denen es keine Berührung mit Lebensmitteln gibt und die daher nicht den Verordnungen für die Eignung für den Lebensmittelkontakt unterliegen. Bei Anwendungen mit Betriebs- und Hilfsstoffen wie zum Beispiel die Klärfiltration von Hydraulikflüssigkeiten oder von Kesselspeisewasser gibt es keinen Lebensmittelkontakt. Daher ist hier die Verwendung von lebensmittelgeeigneten (FCC-konformen) Produkten nicht zwingend erforderlich.

 

Luft- und Gasfilter oder Koaleszer müssen ebenfalls nicht für den Lebensmittelkontakt geeignet sein, solange der endständige Membranfilter für den Lebensmittelkontakt geeignet ist. Neben diesen allgemeinen Leitlinien ist aber wichtig, dass in derartigen Produkten keine gefährlichen Materialien enthalten sein dürfen, die in Lebensmitteln oder Getränken freigesetzt werden könnten.

 

 

 

Sind Filter, die zur Herstellung pharmazeutischer Produkte vorgesehen sind, für den Einsatz mit Lebensmitteln und Getränken geeignet?

 

Nein. Aufgrund regulatorischer Unterschiede für pharmazeutische Produkte und für Lebensmittel und Getränke gibt es kaum bzw. keine Überschneidungen. Lebensmittel und Getränke sind für den täglichen Verzehr bestimmte Produkte, die spezifische Bedingungen bei der Herstellung erfordern. Bei der Lebensmittelsicherheit wird vor allem die lebenslange Exposition gegenüber Materialien betrachtet, die mit Lebensmitteln in Berührung kommen. Folglich wird im Vergleich zu pharmazeutischen oder medizinischen Produkten eine geringere Nachweisschwelle für Materialien angelegt, und gefährliche Materialien dürfen überhaupt nicht in Lebensmitteln enthalten sein.

 

Konformität mit Lebensmittelsicherheit

Füllen Sie das Formular aus, um in Zukunft neue Informationen zu erhalten

Indem ich auf die Schaltfläche „Senden“ klicke und fortfahre, bestätige ich, dass ich die Nutzungsbedingungen und die Datenschutzrichtlinie gelesen und akzeptiert habe. 

Eignung für den Lebensmittelkontakt und Lebensmittelsicherheit

Ein Schritt nach vorn im Verbraucherschutz.