Ihre Browserversion wird nicht unterstützt. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser. Schließen

Nabelschnurblut

Innovative Lösungen und Branchenstandards. Als wichtiger Partner der sich schnell entwickelnden Branche der Nabelschnurblutbanken setzt Pall Maßstäbe für die Sicherheit der Patienten und des medizinischen Personals.

INNOVATIVE VERARBEITUNG UND DESIGNS

Medizintechnologie entwickelt sich ständig weiter. Wir bleiben immer einen Schritt voraus.

Hämatopoetische Stammzellen aus dem Knochenmark stellen seit mehr als 40 Jahren eine Option für die Stammzelltransplantation dar, welche die Therapie von Leukämie und anderen Blutkrankheiten erleichtert. In jüngerer Zeit werden auch Stammzellen aus dem peripheren Blut eingesetzt, die mit weniger invasiven Verfahren gewonnen werden können. Im Jahr 1988 wurden erstmals Stammzellen aus dem Nabelschnurblut transplantiert und ein Kind mit Fancon-Anämie konnte erfolgreich damit behandelt werden. Dies ist ein weiteres therapeutisches Potenzial für Stammzellen. Fortgesetzte klinische Forschungsarbeiten und Fortschritte bei Nabelschnurblutbanken haben nun Stammzellen aus Nabelschnurblut in den Vordergrund der Behandlung gerückt, die sowohl für Kinder als auch für erwachsene Patienten infrage kommt. Wir engagieren uns dafür, Technologien auf diesem Gebiet voranzutreiben.

 

Biocontainer-Sets für die Kryokonservierung von Blut- und Zellbestandteilen

 

Pall ist einer der Hauptlieferanten für die sich schnell entwickelnde Branche der Nabelschnurblutbanken. Die Biocontainer-Sets von Pall für die Entnahme, Verarbeitung und Transplantation von Nabelschnurblut sind zum Branchenstandard geworden und werden sowohl durch Standard-Arbeitsanweisungen als auch durch die klinischen Ergebnisse der NIH COBLT-Studie gestützt. Unsere umfassende Produktfamilie deckt jeden Arbeitsschritt beim Entnahme-, Verarbeitungs-, Gefrier- und Transfusionsprozess für Stammzellen aus Nabelschnurblut ab und gewährleistet so sichere, zuverlässige und robuste Abläufe.

  • Die Biocontainer-Sets zur Entnahme, Verarbeitung und Kryokonservierung von Nabelschnurblut sind als Branchenstandard anerkannt und werden durch die Standard Operating Procedures (SOP) von COBLT gestützt.1, 2*
  • Transfer/Freezing Bag Set is designed for processing and freezing cord blood stem cells by the method developed at the New York Blood Center.1, 2*
  • Der Biocontainer für Tiefkühllagerung entspricht dem AABB-Standard, der erfordert, dass zusammen mit dem Produkt integral verbundene Segmente kryokonserviert werden.
  • Der Biocontainer für Tiefkühllagerung wird als Beispiel für einen akzeptablen Sicherheitsbehälter zur Lagerung von Nabelschnurblut-Einheiten zur Kryokonservierung im „Report on Cord Blood“ vom April 2005 des Institute of Medicine angeführt: Establishing a National Hematopoietic Stem Cell Bank Program.3
  • Das Set für den Sammelbiocontainer und der sterile Sammelbiocontainer für Nabelschnurblut (791–08) sind von der FDA NDA-genehmigt. Zum Biocontainer-Set für Transfer/Tiefkühllagerung, Biocontainer-Set für Zellwäsche/Infusion und Biocontainer für Tiefkühllagerung liegt die FDA 510(k)-Zulassung vor. Alle Produkte weisen eine CE-Kennzeichnung auf.

 

* SOP auf der EMMES-Website verfügbar: Cord Blood Bank Standard Operating Procedures

 

Das fortschrittliche Design des Biocontainers erfüllt strikte Industriestandards

 

Stammzellen aus Nabelschnurblut werden für die wirksame Behandlung von mehr als 70 malignen und nicht malignen Krankheiten eingesetzt, einschließlich Sichelzellenanämie, Leukämie, Non-Hodgkin-Lymphome, weiterer Krebsarten, lebensbedrohlicher Anämien und Autoimmunerkrankungen. Als wichtiger Lieferant der Nabelschnurblutbank-Branche bietet Pall ein breites Spektrum an Biocontainer-Sets an, die zur Präparation von Stammzellen aus Nabelschnurblut für die Behandlung verwendet werden.

 

Sammel- und Verarbeitungssets von Pall werden mit validierten Herstellungsverfahren gemäß cGMP-Anforderungen hergestellt, die eine sichere, konsistente und zuverlässige Produktleistung sicherstellen. Jeder Biocontainer wird vor der Freigabe zu 100 % überprüft und ist über die Chargennummer vollständig rückverfolgbar.

 

Die Biocontainer-Sets für Nabelschnurblut von Pall sind einzigartig konstruiert, um eine Verarbeitung im geschlossenen System von Stammzellen aus Nabelschnurblut nach der im New York Blood Center entwickelten Volumenreduktionsmethode zu ermöglichen.1 Durch die Volumenreduktion wird der begrenzte Lagerraum optimal genutzt, während die Verarbeitung im geschlossenen System Probenverluste minimiert und das Risiko einer Verunreinigung bei der Handhabung reduziert. Dieses Verfahren ergibt eine qualitativ hochwertige Probe für die Transplantation. 

 

Die Bewertung des Stammzellengehalts und der Brauchbarkeit nach langfristiger Lagerung ist ein wichtiger Schritt vor einer erfolgreichen Transplantation. Internationale Normen empfehlen die Lagerung einer Zellprobe zusammen mit einer Einheit Nabelschnurblut für Qualitätskontrollprüfungen. Der Biocontainer für Tiefkühllagerung von Pall enthält genügend Schlauchmaterial zur Präparation von Segmenten, sodass es möglich ist, ein Probenaliquot zusammen mit dem Endprodukt zu kryokonservieren. Durch die Verwendung eines Schlauchsegments zur Qualitätskontrollprüfung vor der Transplantation wird das Risiko einer Verunreinigung während des Auftauens vermindert. Zudem ergeben sich daraus wichtige Informationen, die für die Vorhersage des Behandlungserfolgs notwendig sind.

 

Zur Krankheitsbehandlung oder für Patientenpopulationen, die eine höhere Zelldosis zur Transplantation benötigen, teilt das fortschrittliche Design des Biocontainers für Tiefkühllagerung von Pall die Probe in zwei Kammern auf, wodurch eine Transfusion von 80 % der Stammzellen ermöglicht wird, während 20 % der Stammzellen für eine Ex-vivo-Zellexpansion zurückgehalten werden. Wissenschaftliche Fortschritte in der Amplifikation von Stammzellen werden die Anwendungen für hämatopoetische Stammzellen aus Nabelschnurblut deutlich erweitern.

 

Leerstelle
Stethoskop

Als wichtiger Lieferant der Nabelschnurblutbank-Branche bietet Pall ein breites Spektrum an Biocontainer-Sets an, die zur Präparation von Stammzellen aus Nabelschnurblut für die Behandlung verwendet werden.

Nabelschnurblut

Die Sammel- und Verarbeitungssets werden mit validierten Herstellungsverfahren gemäß cGMP-Anforderungen hergestellt, die eine sichere, konsistente und zuverlässige Produktleistung sicherstellen. Unsere umfassende Produktfamilie deckt jeden Arbeitsschritt beim …
Die Sammel- und Verarbeitungssets werden mit validierten Herstellungsverfahren gemäß cGMP-Anforderungen hergestellt, die eine sichere, konsistente und zuverlässige Produktleistung sicherstellen. Unsere umfassende Produktfamilie deckt jeden Arbeitsschritt beim Entnahme-, Verarbeitungs-, Gefrier- und Transfusionsprozess für Stammzellen aus Nabelschnurblut ab und gewährleistet so sichere, zuverlässige und robuste Abläufe.
Mehr lesen