Ihre Browserversion wird nicht unterstützt. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser. Schließen

Wein-Proteinstabilisierung

Erfahren Sie mehr über die für Weintrübungen verantwortlichen Proteine und unsere Lösungen zur Proteinstabilisierung

Existierende Methoden zur Proteinstabilisierung

Proteinstabilisierung ist ein wichtiger Prozess zur Wahrung der Produktintegrität 

 

Eine proteinbedingte  Trübung  des Weins ist ein ästhetisches Problem von Weißweinen, weshalb die meisten Winzer diesem entgegenwirken möchten. 

 

Für Trübungen verantwortliche Proteine sind während der Weinherstellung hochstabil, doch bei einigen kommt es mit der Zeit oder unter hohen Temperaturen zu einer Ausfällung. Wenn keine Behandlung erfolgt, ist die Bildung von  Weintrübungen  in Weinen, die bei Zimmertemperatur gelagert oder in wärmeren Gebieten transportiert werden, wahrscheinlich.

 

 

Die Trübungsbildung hängt von verschiedenen Faktoren ab:

  1. Temperatur
  2. pH (höherer pH bedeutet  niedrigere Stabilität) 
  3. Alkoholgehalt
  4. Rebsorte 
  5. Traubenreife bei der Ernte

 

Der Prozess der Trübungsbildung durch  Weinprotein  wird unten veranschaulicht.

Protein Wein Trübung

Füllen Sie das Formular aus, um sich von einem Vertriebsmitarbeiter bezüglich unserer Weinfiltrationslösungen kontaktieren zu lassen.

Indem ich auf die Schaltfläche „Senden“ klicke und fortfahre, bestätige ich, dass ich die Nutzungsbedingungen und die Datenschutzrichtlinie gelesen und akzeptiert habe. 

Bentonit hilft bei der Beseitigung instabiler Proteine

Die Schönung mit Bentonit wird traditionell eingesetzt, um sowohl stabile als auch instabile Proteine zu beseitigen. Das Ziel ist die Verwendung von so wenig Bentonit wie möglich bei einer Senkung des instabilen Proteingehalts auf ein Niveau, bei dem es zu keiner Ausfällung in der Flasche kommt.

 

Bentonit ist ein absorbierender Ton, der von Wilbur C. Knight 1898 nach der aus der  Kreidezeit stammenden geologischen Formation mit dem Namen  "Benton Shale" in der Nähe von Rock River, Wyoming, benannt wurde.

 

  • Die Art des Bentonit (Natrium, Calcium, Kalium, Aluminium), dessen Ursprung und die Reinheit beeinflussen seine Eigenschaften. 
  • Natrium-Bentonit, das häufig in Amerika, Australien und Neuseeland vorkommt, hat normalerweise eine höhere Reaktivität und somit eine bessere Adsorption. 
  • Doch Calcium-Bentonit ist zwar niedriger in der Reaktivität, führt jedoch zu einer stärkeren Verdichtung und somit zu einer geringeren Bildung von Feintrub. 

 

Neben der Absorption von Weintrübungs -Bestandteilen kann Bentonit auch indirekt über die Bindung mit Weinproteinen , die mit Phenolen komplexiert haben, einige Phenol-Bestandteile absorbieren. Bentonit kann sich auch direkt auf die Farbe von Rotwein auswirken, indem es sich mit positiv geladenen Anthocyanen verbindet. 

 

Wie wird Bentonit aktuell vorbereitet und verwendet?

 

Die Schönung mit Bentonit ist der aktuelle Industriestandard zur Stabilisierung von  Weinprotein , um sicherzugehen, dass es in der Flasche zu keinen  Weintrübungen  kommt. 

 

  • Bentonit wird vor der Verwendung über Nacht hydratisiert.
  • Das Bentonit wird dem Weintank manuell zugefügt und zum Absetzen mehrere Tage oder manchmal sogar Wochen vor der Filtration im Tank belassen. 
  • Obwohl die Reaktion nahezu umgehend eintritt, wird durch die Absetzzeit die anschließende Filtrierbarkeit generell verbessert. Zudem ist sie eine Anforderung für manche Membranfiltrationssysteme.
  • Das Trubvolumen kann nach der Behandlung je nach Bentonitart zwischen 2 und 10 % schwanken, was das Abfallvolumen erhöht oder weitere Schritte zur Erzielung höherer Weinerträge notwendig macht.

 

Mehr Informationen zum innovativen Oenofine XL Filtersystem von Pall, das eine effektive und kostengünstige Beseitigung von Weintrübungen ermöglicht, erhalten Sie unten.