Ihre Browserversion wird nicht unterstützt. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser. Schließen

Wasserfiltertechnologie für die Entnahmestelle

In welchen Bereichen werden Wasserfilter für die Entnahmestelle (Wasserhähne, Duschen) typischerweise verwendet?

 

Wasserfilter für die Entnahmestelle können als zusätzliche Schutzmaßnahme in Bereichen, in denen immungeschwächte Menschen mit Wasser in Kontakt kommen (61–85), und als Lösungen für Ausbrüche und kritische Kontaminationen verwendet werden, um den Kontakt der Patienten mit Krankheitserregern zu verringern. Sie können einfach in Armaturen (Wasserhahnfilter) oder Duschschläuchen (Duschfilter) installiert werden. In medizinischen Einrichtungen sind die typischen Installationsorte von Wasserfiltern für die Entnahmestelle: Knochenmark- und Organtransplantationsstationen, onkologische und hämatologische Stationen, Intensivstationen, Verbrennungsintensivstationen, Neonatologie, Endoskopaufbereitung, Geburtswannen, Küchen (Zubereitung von Mahlzeiten und Trinkwasserversorgung) und geriatrische Abteilungen. Die Wasserfiltration für die Entnahmestelle wird auch immer stärker in Pflegeheimen und der Heimpflege eingesetzt. Wasserfilter für die Entnahmestelle sind schnell installiert und eignen sich somit für eine schnelle und effektive Reaktion in akuten Situationen mit kontaminiertem Wasser. 

Abbildung 10: Wasserfilter für die Entnahmestelle können in Wasserhähne, Duschen oder Leitungen in verschiedenen Gesundheitseinrichtungen installiert werden. Dazu zählen Krankenhäuser, ambulante Chirurgien, Zahnarztpraxen, Dialysestationen, Pflegeeinrichtungen und Rehabilitationszentren. 

Welche Anforderungen muss Wasserfiltration für die Entnahmestelle erfüllen?

 

Die meisten Einrichtungen benötigen Filter an der Entnahmestelle für eine Wasserqualität gemäß internationalen Standards zur Sterilfiltration (vollständige Abscheidung von ≥107 KBE Brevundimonas diminuta/cm2 effektiver Filtrationsfläche) (87–90). Endständige Filter werden meist in feuchten Umgebungen verwendet und es besteht das Risiko einer Kontamination des Filtergehäuses durch zurückspritzendes Wasser. Die Pall Wasserfilter für die Entnahmestelle verfügen über Technologien zur Verhinderung von retrograder Kontamination, um dieses Risiko zu minimieren. Die zuverlässige hygienische Leistung dieser Filter für die Entnahmestelle ist durch Laborvalidierungen, multizentrische Feldversuche und unabhängige klinische Studien für die gesamte Produktlebensdauer bestätigt worden (61–85). 

Image 11: F.e. the QPoint® Tap and Shower Assemblies consist of a reusable chrome Docking Station and a disposable, recyclable Filter Capsule for up to 62 days use. Die ausgeklügelte Vorfiltrationstechnologie sorgt für hohe Durchflussraten während der gesamten Lebensdauer der Filterkapsule. 

Informationsblatt jetzt herunterladen

Erfahren Sie mehr über Trinkwasser in Gesundheitseinrichtungen …