Ihre Browserversion wird nicht unterstützt. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser. Schließen

Polierfiltration von Cider und Perry (Apfelwein und Birnenwein)

Höhere Qualität durch unsere Lösungen

Was ist der Zweck der Polierfiltration?

Nach der primären Klärung, Stabilisierung und Reifung können sich noch Schönungsmittel, Kristalle, Kolloide und Bakterien im Cider befinden. Die Polierfiltration wurde entwickelt, um diese Stoffe zu entfernen und einen helleren Cider mit einer besseren Filtrierbarkeit zu produzieren. Diese Verbesserung stellt den Erfolg des Endfiltrationsschritts zum Entfernen unerwünschter mikrobieller Verunreinigungen direkt vor dem Abfüllen sicher.

 

Wenn Cider kurz zuvor mit einem Crossflow- oder anderen Filter geklärt wurde, ist die Polierfiltration vor der Endfiltration beim Abfüllen eventuell nicht nötig. Wenn der Zeitabstand zwischen dem Klären und Abfüllen jedoch zu groß ist*, kann die Filtrierbarkeit des Ciders abnehmen und eine Polierfiltration für eine erfolgreiche Endfiltration erforderlich sein.

 

Höhere Effizienz bei der Endfiltration

 

Normalerweise werden schichtenbasierte Filtrationsprodukte für die Polierfiltration in der Cider-Herstellung verwendet. Diese Produkte bestehen aus verschiedenen Materialien, darunter Zellulose, Kieselgur und Perlit für die perfekte Kombination aus Adsorption, Oberfläche und Tiefenfiltration.

 

Wichtige Merkmale eines guten Polierfilters sind:

  • Entfernen von unerwünschten Kolloiden, die einen starken Zusammenhang mit der Membranverblockung aufweisen*
  • mikrobiologische Abreicherung für geringere Beanspruchung der Vor- und Endfilter beim Abfüllen
  • Beibehaltung der organoleptischen Eigenschaften
  • hohe Produktausbeute
  • hohe Durchflussrate

Füllen Sie das Formular aus, um in Zukunft neue Informationen zu erhalten

Indem ich auf die Schaltfläche „Senden“ klicke und fortfahre, bestätige ich, dass ich die Nutzungsbedingungen und die Datenschutzrichtlinie gelesen und akzeptiert habe. 

Unsere einzigartigen Technologien verbessern die Leistung bei der Cider-Polierfiltration

Das bevorzugte Format für dieses Medium ist normalerweise eine Flachschicht. Deshalb verwenden viele Cider-Hersteller immer noch eine Filterpresse wie in der folgenden Abbildung.

 

* (Czekaj, P., López, F. & Güell, C. (2000) Journal of Membrane Science, 166, 199–212). 

 

NIRO Cider-Polierfiltration

 

 

 

Die Flachfilterschichten sind effektiv, haben aber einige Nachteile:

 

  • Die Filterschichten in einer Platten-und-Rahmen-Einheit verwenden ein offenes System. 
  • Dadurch kann der Cider durch die Außenumgebung kontaminiert werden.
  • Aufgrund der mehreren parallel angeordneten Schichten sind Installation und Montage arbeitsaufwendig. 
  • Die Abdichtung hängt vom Benutzer und der Anlagenwartung ab, deshalb kommt es häufig zu Leckagen, was Produktverluste und Verunreinigungen verursacht.

 

Pall hat auf diese Nachteile reagiert und einzigartige Technologien in geschlossenen Gehäusen eingeführt, um die Leistung bei der Cider-Polierfiltration zu verbessern. 

 

Cider-Polierfiltration

SUPRApak™ Tiefenfiltermodule

Diese Tiefenfiltermodule, die neueste Entwicklung in der Schichtenfiltrationstechnologie, wurden entwickelt, um Cider-Herstellern eine hervorragende Alternative zur Kostenreduzierung und Ertragssteigerung zu geben.  Sie sind besonders effektiv bei großen Cider-Produktionsmengen – ein SUPRApak Gehäuse kann bis zu 150 60 cm x 60 cm Schichten ersetzen.

SUPRAdisc™ II Tiefenfiltermodule

Sie sind eine optimierte Konstruktion der herkömmlichen „einzelligen“ Lentikularmodule, die in den 1980ern auf den Mark gekommen sind. Mit der einzigartigen Funktion zur Reinigung und Rückspülung erfüllen diese Module die Anforderungen kleiner bis mittlerer Cider-Hersteller.