Ihre Browserversion wird nicht unterstützt. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser. Schließen

Oil & Gas Midstream Filtration

Die Separation von Öl, Gas und Wasser sowie die Beseitigung von Feststoffverschmutzungen ist vor dem Pipeline-Transport unerlässlich.

Midstream Öl- und Gasfiltration und Separation

Unerlässlich für die Beseitigung von Feststoffverunreinigungen vor dem Pipeline-Transport

Ausfallzeiten reduzieren und Ihr Öl- und Gas-Midstreamgeschäft optimieren

 

 

The reliability of midstream oil and gas processes is paramount to keeping both upstream production and downstream refining facilities online. Fehler in der effektiven Abscheidung und Filterung produzierter Flüssigkeiten und unterstützter Flüssigkeitssysteme während des Transports und Verarbeitungsvorgängen können zu einer langen und kostspieligen Ausfallzeit führen.  

 

Midstream-Filtration und -Separation , die Flüssigkeitssysteme wie Kompressorschmiermittel- und Lösungsmittel-Recycelsysteme unterstützt, ist für die Beseitigung von Feststoffverschmutzungen unerlässlich. Mit unseren Lösungen können  Sie Anlagenausfälle reduzieren, die Lebensdauer wichtiger Anlagen erhöhen und die Effizienz anderer Verarbeitungstätigkeiten in Ihrer Öl-Gas-Anlage verbessern. 

 

Die Midstream -Vorgänge sind von den Flüssigkeitsabscheidesystemen abhängig. Die Separation von produziertem Wasser aus  Kohlenwasserstoffen und Reservoirgasen ist zur Beibehaltung der Pipeline-Integrität und der Lebensdauer von Anlagen stromabwärts notwendig. Unsere fortschrittlichen Separations- und Filtrationstechnologien bieten eine Premium-Filtrationsleistung mit beispielloser Zuverlässigkeit und geringerer Wartungshäufigkeit für einen effizienten optimierten Betrieb.

 

Während es wichtig ist, produziertes Öl, Gas und Wasser zu separieren und filtern, um Pipelines und Downstream-Anlagen zu schützen, sind andere Flüssigkeiten wie Schmiermittel und Lösungsmittel genauso wichtig für die Flüssigkeitsförderung und Verarbeitung. Um die Lebensdauer von Kompressoren und anderer Downstream-Anlagen zu erhalten, die von verunreinigten Flüssigkeitsströmen geschädigt werden, ist eine weitere Downstream-Filtration notwendig, um Flüssigkeitsströme kontinuierlich zu reinigen.

 

Neben der anfänglichen Separation und Filtration der produzierten Flüssigkeiten ist stromabwärts eine weitere Filtration notwendig, um die Flüssigkeitsströme zu reinigen.  Das ist notwendig, um die Lebensdauer der Kompressoren und anderer Downstream-Anlagen zu erhalten, denen verunreinigte Flüssigkeitsströme schaden. Die Trocknung und Beseitigung von Säuregasen sind auch wichtige Schritte bei der Midstream-Verarbeitung, um Pipeline-Qualitätsspezifikationen einzuhalten. Diese Prozesse benötigen Lösungsmittel wie Amine und Glykol, um Wasser und Schwefelwasserstoff aus produziertem Gas zu entfernen, die Pipelines und Downstream-Anlagen korrodieren können und ein wesentliches Sicherheitsrisiko für Mitarbeiter darstellen. 

 

Als weltweit führender Hersteller von fortschrittlichen Filtrationstechnologien bietet die Pall Corporation bewährte und komplette Filtrationslösungen für alle Bereiche der Midstream-Öl- und Gasanwendungen an. Unsere Filtrations- und Separationstechnologien in allen  Midstream-Öl- und Gas prozessen bieten eine komplette Lösung, die die Leistung erhöht, die Prozesszuverlässigkeit verbessert, den Wartungsbedarf und Ausfallzeiten verringert sowie die Betriebskosten senkt und somit die Geschäftsleistung deutlich steigert.

 

Entdecken Sie unsere Midstream-Öl- und Gasfiltrations- und Separationslösungen für die Gasförderung, Gasverarbeitung und die Produktion von Flüssigerdgas.

 

Unübertroffene Zuverlässigkeit

Die branchenführenden Koaleszer von Pall bieten eine hochleistungsfähige Gas-flüssig- und Flüssig-Flüssig-Separation mit unübertroffener Zuverlässigkeit, um die Prozesseffizienz zu erhöhen.

 

 

Diagramm zu Öl- und Gas-Midstream-Filtration

Sauergasentschwefelung

Vor dem Verflüssigungsprozess ist es wichtig, dass im Erdgas keine Feststoffe und qualitätsmindernden Säuregase wie Kohlendioxid und Schwefelwasserstoff mehr vorhanden sind. Aminlösungsmittel werden normalerweise zur Beseitigung dieser Gase in einem …
Vor dem Verflüssigungsprozess ist es wichtig, dass im Erdgas keine Feststoffe und qualitätsmindernden Säuregase wie Kohlendioxid und Schwefelwasserstoff mehr vorhanden sind. Aminlösungsmittel werden normalerweise zur Beseitigung dieser Gase in einem Amin-Behandlungskreislauf eingesetzt, in dem das Amin kontinuierlich im Entschwefelungsprozess zur Wiederverwendung recycelt wird. Ein optimiertes Filtersystem zur Beseitigung von Verunreinigungen in mehreren Phasen dieses Prozesses ist wichtig, um die Aminentschwefelung-Wiederverwendungseffizienz beizubehalten und die Qualität des ausströmenden Erdgasflusses sicherzustellen.
Mehr lesen

Kondensatstabilisierung/Fraktionierung

Eine Beseitigung von Feststoffen, freiem Wasser und Lake aus Kohlenwasserstoffkondensat ist erforderlich, um Fouling und Korrosion von Stabilisator- und Fraktionatorsäulen zu verhindern und Produktivität und Zuverlässigkeit sicherzustellen. Ultipleat® Filter mit hohem Durchfluss …
Eine Beseitigung von Feststoffen, freiem Wasser und Lake aus Kohlenwasserstoffkondensat ist erforderlich, um Fouling und Korrosion von Stabilisator- und Fraktionatorsäulen zu verhindern und Produktivität und Zuverlässigkeit sicherzustellen. Ultipleat® Filter mit hohem Durchfluss, Profile® Filter ohne Stützkörper und Marksman™ Filter bieten eine Vorfiltration vor der Flüssig-Flüssig-Koaleszierung, um für eine hohe Lebensdauer der Koaleszer zu sorgen und Stabilisatorsäulen vor Partikel-Fouling zu schützen.
Mehr lesen

Midstream Schwarzpulver

Die Profile Coreless-Filter von Pall eignen sich hervorragend zur Gasfiltration. Aufgrund ihrer Tiefe und abgestuften Porenstruktur können diese Filter sehr feine Partikel abscheiden und bieten eine hohe Lebensdauer. Für Anforderungen mit höherer Feststoffbelastung führt …
Die Profile Coreless-Filter von Pall eignen sich hervorragend zur Gasfiltration. Aufgrund ihrer Tiefe und abgestuften Porenstruktur können diese Filter sehr feine Partikel abscheiden und bieten eine hohe Lebensdauer. Für Anforderungen mit höherer Feststoffbelastung führt die Ergänzung mit einer Upstream-Zyklonabscheidung zum Cyclo-Filter-System, das eine hocheffiziente Entfernung von Schwarzpulver und eine hohe Lebensdauer bietet. Andere Elementkonstruktionen wie gefaltete Filterkerzen bieten auch eine hervorragende Effizienz und Lebensdauer.
Mehr lesen

Entwässerung der Kondensat-Pipeline

Gaspipeline-Kompressorstationen befinden sich neben Erdgas-Förderleitungen, um den Pipelinedruck und die Durchflussraten von Erdgas zu erhöhen. Diese Kompressorstationen sind wichtig, um sicherzustellen, dass der Erdgas-Durchfluss …
Gaspipeline-Kompressorstationen befinden sich neben Erdgas-Förderleitungen, um den Pipelinedruck und die Durchflussraten von Erdgas zu erhöhen. Diese Kompressorstationen sind wichtig, um sicherzustellen, dass der Erdgas-Durchfluss konstant gehalten wird und der Zielort schnell erreicht wird.
Mehr lesen

Glykol-Trocknung

Erdgas enthält oft Wasser und Verunreinigungen, die beseitigt werden müssen, um Qualitätsnormen einzuhalten und Anlagenausfälle zu vermeiden. Zwei der größten Herausforderungen in diesem Prozess sind die Glykol-Schaumbildung und Fouling in der …
Erdgas enthält oft Wasser und Verunreinigungen, die beseitigt werden müssen, um Qualitätsnormen einzuhalten und Anlagenausfälle zu vermeiden. Zwei der größten Herausforderungen in diesem Prozess sind die Glykol-Schaumbildung und Fouling in der Trocknungsanlage.
Mehr lesen

Quecksilberentfernungsanlage

In Konzentrationen von <10 ppb bis >1 ppm kommt Quecksilber in vielen Erdgasfeldern vor. Quecksilber ist erwiesenermaßen gesundheitsschädlich und kann auch Katalysatoren in Downstream-Prozesseinheiten sowie Downstream-Anlagen beschädigen …
In Konzentrationen von <10 ppb bis >1 ppm kommt Quecksilber in vielen Erdgasfeldern vor. Quecksilber ist erwiesenermaßen gesundheitsschädlich und kann auch Katalysatoren in Downstream-Prozesseinheiten sowie Downstream-Anlagen beschädigen. Da Quecksilber bereits zu Anlagendefekten, ungeplanten Abschaltungen und sogar Bränden geführt hat, ist eine Beseitigung von Quecksilber auf nicht erkennbare Mengen unerlässlich. Produktionsbewährte Flüssig-Gas-Koaleszer schützen Quecksilberentfernungsanlagen, indem sie flüssige und feste Verunreinigungen entfernen, die anderenfalls das Adsorptionsbett verunreinigen, und ermöglichen somit die kontinuierliche Reduzierung des Quecksilbergehalts auf nicht erkennbare Mengen. Der Quecksilberentfernungsanlage nachgelagerte Trockengasfilter entfernen Adsorptionsmittelfeinanteile, um eine Verunreinigung von Downstream-Prozessen, -Anlagen und des Produkts zu vermeiden.
Mehr lesen

Trocknung mit Adsorptionsmittel

Um ihre Wirksamkeit beizubehalten, müssen Trocknungsmittel vor einer Kontamination mit freiem Wasser und flüssigem Kohlenwasserstoff geschützt werden, um die erwarteten 3 bis 5 Jahre an Lebensdauer zu erreichen. Freies Wasser führt zu langfristiger Frakturierung und einem Verstauben des Trockenmittel-Granulats …
Um ihre Wirksamkeit beizubehalten, müssen Trocknungsmittel vor einer Kontamination mit freiem Wasser und flüssigem Kohlenwasserstoff geschützt werden, um die erwarteten 3 bis 5 Jahre an Lebensdauer zu erreichen. Freies Wasser verursacht eine langfristige Frakturierung und ein Verstauben des Trockenmittel-Granulats, während sich Kohlenwasserstoffe in der Regenerationsphase auf das Granulat brennen und so die Feuchtigkeitsabscheidung nach und nach reduzieren.
Mehr lesen

Flüssig-Gas-Separationstechnologie

Eine effektive Beseitigung dieser Verunreinigungen kann kostspielige Probleme und Ausfallzeiten von Downstream-Anlagen wie Kompressoren, Turbinen und Brennern verhindern. Zudem können Kohlenwasserstoffe und Feststoffverschmutzungen zu einer Schaumbildung in einem …
Eine effektive Beseitigung dieser Verunreinigungen kann kostspielige Probleme und Ausfallzeiten von Downstream-Anlagen wie Kompressoren, Turbinen und Brennern verhindern. Zudem können Kohlenwasserstoffe und Feststoffverschmutzungen zu einer Schaumbildung in einem Amin-Kontaktorturm und zu vorzeitigen Wechseln von Katalysatoren in katalytischen Prozessen führen.
Mehr lesen